top of page

Schulbau-Projekt

TFC-Rwanda

Schulbau-Projekt 

 

Das TFC-Rwanda Schulprojekt haben wir schon 2018 für sehr arme Kinder in der Nachbarschaft begonnen. Wir haben drei Klassen mit je ca. 20 Kindern. Die Nachfrage wäre noch viel mehr und würden auch gern vergrößern aber wir haben nicht mehr Platz in dem eingemieteten Gebäude. Daher drängt sich schon länger die Idee auf, ein eigenes Gebäude zu bauen, um unser Schulangebot zu erweitern.  

Die neue Schule soll in Kigese, einem Vorort von Kigali kommen, um dort gute Bildung zu fördern. Im Jahr 2021 gab uns Gott die Idee, dort alte Menschen zu unterrichten, die noch nie in ihrem Leben eine Schule besucht hatten. Wir wollten, dass sie lesen und schreiben lernen, für den Alltag und damit sie auch in der Lage sind, die Bibel selbst zu lesen. 

 

20220317_111604.jpg

Nachdem wir das Alphabetisierungsprojekt für Erwachsene in diesem Dorf gestartet hatten, waren 60 % derer, die zum Lernen kamen, unter 15 Jahre alt. 

Als wir sie fragten, warum sie nicht in eine normale Schule gingen, sagten sie, dass sie Schulen besucht und nach einigen Jahren abgebrochen hätten. 

Viele Menschen verbringen ihre Zeit in der Schule, aber sie lernen nichts, weil der Unterricht schlecht ist und die Lehrer manchmal nicht wissen, was sie tun (keine Fachkräfte für den Unterricht). 

Ein großes Problem in Ruanda ist, dass es nicht möglich ist, irgendwo eine Anstellung zu bekommen, wenn man keinen höheren Schulabschluss hat. 

In diesem Dorf gibt es keine wirklich gute Schule, deswegen müssen über 2000 Kinder täglich mehr als 10 Kilometer zu Fuß an den gefährlichen Straßen gehen, um ihre Schule zu erreichen. 

Wir möchten, dass diese Kinder in der Nähe ihres Zuhauses lernen und eine qualitativ hochwertige Ausbildung erhalten, damit sie auch in diesem Gebiet als Hilfe zur Selbsthilfe beitragen können. 

 

Unser Ziel ist es: 

  • gute professionelle schulische Ausbildung im ländlicheren Vorort von Kigali eventuell zukünftig von Ausländischen Volontären unterstützt.  

  • Einige Stipendien für sehr arme Kinder ausgeben zu können 

  • einfache Möglichkeit bieten Patenschaften mit armen Kindern über dieser Schule aufbauen zu können. 

  • Zusammenarbeit und Förderung anderer TFC-Rwanda Projekte und der Dorfgemeinschaft 

Wir haben bereits angefangen die neue Schule zu bauen. Es werden 12 Klassenräume und 3 Büros entstehen. Wir haben bereits das Fundament gelegt und der erste Bauabschnitt geht bis zu den Säulen für den ersten Stock. Die Baustelle wird dann jedoch pausiert bis wieder ausreichend Spenden vorhanden sind, um den nächsten Bauabschnitt zu finanzieren.  

 

Vielen Dank für jegliche Unterstützung.

Bist du dabei?

Wenn auch Du Teil von Balilwana werden und unsere Projekte in Ostafrika unterstützen möchtest, dann melde Dich bei uns. Egal, ob Du aktiv mitarbeiten oder Dich als Mitglied einfach  finanziell beteiligen willst – jeder neue Herzensnachbar ist willkommen.

Begrüßungsbild_edited.jpg

Mithelfen:

Paten werden oder spenden!

DSC00857.jpg
bottom of page